Systemwette Erklärung

Die Systemwette ist eine Wette, bei der mehrere Kombi Wetten miteinander kombiniert werden.
Im Gegensatz zur klassischen Kombinationswette, bei der alle abgegebenen Tipps richtig sein müssen, gewinnt man bei der Systemwette auch, wenn nur eine bestimmte Anzahl an Wett Tipps stimmt.

Eine Systemwette wird mit Anzahl A aus Anzahl B angeschrieben.
Anzahl A sind die Tipps, die für einen Gewinn richtig sein müssen, Anzahl B die Gesamtanzahl der Spiele.
Aus den Einzelwetten werden so viele Kombinationswetten wie möglich gebildet, diese Kombiwetten werden auch Wettreihe genannt. Der Wetteinsatz berechnet sich nach den Wettreihen.

Bei der Systemwette 3 aus 5 werden z. B. aus 5 ausgewählten Spielen alle möglichen Dreierkombinationen gebildet, bei dieser Systemwette insgesamt 10. Ab 3 richtigen Tipps gewinnt man. Je mehr Tipps richtig sind, desto höher wird die Gewinnsumme. Errät man nur 2 oder weniger Tipps, so ist die gesamte Wette verloren.

Bei Systemwetten gibt es die verschiedensten Möglichkeiten wie 2 aus 3, 3 aus 6, 5 aus 8 bis hin zu 7 aus 10 usw. Welche Systemwetten angeboten werden, hängt vom jeweiligen Buchmacher bzw. Wettanbieter ab.

Bei Systemwetten gilt jede Kombiwette als eigene Wette, für die der entsprechende Mindesteinsatz berechnet wird. Das sollte man beachten, vor allem, wenn man Systemwetten mit einer hohen Anzahl an Wetten wie z. B. System Goliath oder System Super Heinz spielen möchte.

Zurück zum Sportwetten Glossar

Bei Tipico ohne Steuer wetten und 100 Euro Bonus sichern!

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis