Point Spread Wette erklären

Beim Point Spread legt der Buchmacher den Vorsprung fest, mit dem eine Mannschaft oder ein Spieler voraussichtlich gegen den anderen gewinnen wird.

Beim Point Spread 3 setzt man z.B. darauf, dass das Team A mit mehr als drei Toren bzw. Punkten oder mehr siegen wird (Schreibweise Team A -3).
Im Prinzip ist eine Point Spread Wette eine Siegwette, allerdings kommt es hier nicht nur darauf an, dass eine Mannschaft gewinnt, sondern auch, wie hoch der Unterschied zum Verlierer ist. Man gewinnt die Sportwette, wenn der Unterschied über dem Point Spread liegt.

Gewinnt die gesetzte Mannschaft mit weniger Toren oder Punkten als der Point Spread angibt, ist die Wette verloren. Entspricht das Endergebnis genau dem Point Spread, so wird dies als Push bezeichnet. In diesem Fall ist die Wette weder gewonnen noch verloren, meist bekommt man seinen Wetteinsatz zurück. Um diesen Fall zu vermeiden, wird der Point Spread von vielen Buchmachern auch mit halben Toren ergänzt, sodass das Ergebnis eindeutig ausfällt.

Über die genauen Bedingungen für Point Spread Wetten kann man sich beim betreffenden Wettanbieter informieren.

Zurück zum Sportwetten Glossar

Bei Tipico ohne Steuer wetten und 100 Euro Bonus sichern!

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis