Auszahlung des Gewinns einer Sportwette

Für die Auszahlung eines Gewinns bei Sportwetten gibt es verschiedene Möglichkeiten. Bei der Banküberweisung, einer sehr häufig gewählten Auszahlungsmethode, wird der Gewinn vom Sportwetten Anbieter auf ein vom Kunden genanntes Bankkonto überwiesen. Hierbei sollte man die anfallenden Gebühren und Spesen beachten, bei den meisten Wettanbietern ist mindestens eine Überweisung in der Woche spesenfrei. Bei Überweisungen aus dem Ausland können jedoch von der betreffenden Bank Spesen verrechnet werden.

Auch eine Auszahlung der gewonnenen Sportwette über Kreditkarte wie Visa oder Mastercard etc. ist bei vielen Wettanbietern möglich. Voraussetzung dafür ist, dass man seinen Einsatz mit der Kreditkarte einbezahlt hat.

Weitere Auszahlungsmethoden sind zum Beispiel Moneybookers oder NETeller.
Moneybookers ermöglicht Überweisungen per E-Mail, dafür muss ein entsprechendes Konto eingerichtet werden, das in der Regel kostenlos ist. Viele Sportwetten Anbieter haben Moneybookers bereits im Programm, ebenso wie NETeller. Diese Zahlungsmethode im Internet ist sehr beliebt. Vom bei NETeller eingerichteten Konto lassen sich Transaktionen wie Einzahlungen und Auszahlungen schnell und einfach durchführen.
Auch PayPal oder Click and Buy  sind Möglichkeiten, Einsätze und Gewinne zu transferieren. Welche Zahlungsmethoden ein Bookie akzeptiert und wie die Auszahlung des Wettgewinns durchgeführt wird, kann man auf der Website des jeweiligen Wettanbieters nachlesen. Hier sind auch eventuelle Gebühren und Spesen aufgeführt.

Zurück zum Wettlexikon

Bei Tipico ohne Steuer wetten und 100 Euro Bonus sichern!

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis