Spielsucht: Bin ich gefährdet?

Spielsüchtig – bin vielleicht auch ich selbst gefährdet? Hier findet Ihr Tipps zur Prävention und einen kleinen Selbsttest!
Glücksspiel und Wetten sind für die meisten Menschen ein kurzweiliger Zeitvertreib, der Unterhaltung und eine gewisse Spannung in den Alltag bringt. Der Großteil der Wetter geht verantwortungsvoll mit dem Wetten um. Allerdings bergen Glücksspiel und Wetten auch einen gewissen Gefahrenfaktor in sich, nämlich den der sogenannten Spielsucht.

Seriöse Bookies und Buchmacher bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten an, um einer eventuellen Suchtgefährdung vorzubeugen. Denn Sportwetten sollen Spaß machen und eine angenehme Abwechslung sein und nicht zu einer Passion werden, die das Leben negativ beeinflusst. Mit Einzahlungslimits, Selbstsperren oder diversen Tests kann man einer eventuellen Suchtproblematik gezielt vorbeugen.

Altersgrenze

Für Glücksspiel und Wetten gibt es strenge Alterslimits, die von den Buchmachern und Wettanbietern kontrolliert werden. Um ein Wettkonto eröffnen zu dürfen, muss man auf jeden Fall volljährig sein. Minderjährige sind vom Glücksspiel und vom Wetten ausgeschlossen. Viele Wettbüros und Wettanbieter führen stichprobenartige Alterskontrollen durch und überprüfen, etwa bei elektronischen Zahlungsmethoden, das Alter der Kunden.
Für Eltern, die Ihre minderjährigen Kinder daran hindern wollen, online an Glücksspielen oder Wetten teilzunehmen, gibt es die Möglichkeit, Computer mit einer Kindersperre abzusichern. Filterprogramme schützen Minderjährige von ungeeigneten Seiten, es können auch Listen mit gesperrten Internetseiten erstellt werden. Diverse Kinderschutz-Programme erlauben Kindern, nur für sie geeignete Seiten im Internet zu besuchen.
Eltern und Erziehungsverantwortliche sollten regelmäßig Interesse an den Internetgewohnheiten Ihrer minderjährigen Kinder zeigen, um diese vor ungeeigneten Inhalten zu schützen.

Einzahlungslimit

Mit dem Einzahlungslimit legt man jene Höhe des Geldbetrags fest, die innerhalb einer bestimmten Zeit (meist ein Tag oder eine Woche) nicht überschritten werden darf. Das heißt, dass man in dem festgelegten Zeitraum nicht mehr als den selbst gewählten Betrag auf das Wettkonto einzahlen und wetten kann. Ist eine Verminderung dieses Betrags jederzeit möglich, so tritt bei vielen Buchmachern eine Erhöhung des Einzahlungslimits oft erst nach einigen Stunden in Kraft. Dadurch kann man sich vor unüberlegten, zu hohen Wetteinsätzen schützen.

Selbstsperre

Viele Online-Wettbüros bieten die Möglichkeit, das Kundenkonto über einen gewissen Zeitraum komplett sperren zu lassen. Dies kann etwa für einige Monate oder sogar ein bis zwei Jahre geschehen. Ein gesperrtes Konto kann, im Gegensatz zu einem Konto, das nur geschlossen wurde, innerhalb der Sperrfrist nicht mehr geöffnet werden.

Selbstkontrolle

Beim Wetten steht der Spaß im Vordergrund. Damit das so bleibt und das Glücksspiel im Leben nicht überhand nimmt, kann man mit einigen Maßnahmen vorsorgen:

  • 1. Sportwetten und Glücksspiele bedeuten Spaß und Unterhaltung und sollten nicht als alleinige Möglichkeit angesehen werden, seinen Lebensunterhalt zu verdienen oder reich zu werden
  • 2. Man sollte nur Beträge setzen, die man sich auch leisten kann zu verlieren
  • 3. Nach einer verlorenen Wette sollte man auf keinen Fall versuchen, durch einen noch höheren Einsatz den Verlust wettzumachen
  • 4. Besonders wichtig ist eine regelmäßige Kontrolle, wie viel Zeit man mit Wetten und Glücksspiel verbringt und wie viel Geld man dafür ausgibt
  • 5. Soziale Kontakte, Familie und Beruf sollten stets eine höhere Bedeutung innehaben als das Wetten und das Glücksspiel

Ein kleiner Selbsttest

Der folgende kleine Selbsttest bietet ein paar Anhaltspunkte, mit denen man feststellen kann, ob das Spielen und Wetten das eigene Leben oder das eines Bekannten zu sehr bestimmt.

  • 1. Vernachlässigen Sie Beruf, Schule oder Familie, um zu spielen? Oder bleiben Sie deswegen vielleicht sogar von der Arbeit, Schule oder Universität weg?
  • 2. Spielen Sie um Beträge, die Sie sich nicht leisten können? Spielen Sie, bis Sie Ihr gesamtes Geld verspielt haben beziehungsweise verspielen Sie auch Beträge, die für andere Zwecke gedacht gewesen wären?
  • 3. Spielen Sie aus Langeweile oder empfinden Sie große Langeweile, wenn Sie nicht spielen?
  • 4. Spielen Sie, wenn Sie unglücklich sind?
  • 5. Sind Sie verzweifelt, wenn Sie kein Geld für das Spielen haben und bedrückt Sie der Gedanke an eine Spielpause? Verspüren Sie in solchen Momenten das starke Bedürfnis, so bald wie möglich wieder weiterzuspielen?
  • 6. Haben Sie kein Interesse mehr an Ihren Hobbies oder Freunden?
  • 7. Wurden Sie bereits für Ihr Spielverhalten von anderen kritisiert?
  • 8. Hab en Sie jemals gelogen, wenn es um Ihr Spielverhalten geht? Haben Sie jemals versucht zu verschleiern beziehungsweise nicht zugegeben, wie viel Geld und Zeit Sie in das Glücksspiel investieren?
  • 9. Wollen Sie Geld, das Sie bei einer Wette oder beim Glücksspiel verloren haben, so schnell wie möglich wieder zurückgewinnen?
  • 10. Wollen Sie vor allem bei Problemen wie Streit, Enttäuschungen oder negativen Erlebnissen spielen?
  • 11. Fühlen Sie sich wegen Ihres Spielverhaltens unglücklich oder depressiv oder dachten Sie sogar schon an Selbstmord?

Je mehr Fragen mit „Ja“ beantwortet werden, desto höher ist die Gefahr, spielsüchtig zu werden oder zu sein. In diesem Fall sollte man sich auf keinen Fall scheuen, professionelle Hilfe aufzusuchen. Dies kann entweder ein Arzt oder eine Selbsthilfegruppe sein. Da Spielsucht ein überaus ernst zu nehmendes Problem für den Betroffen und seine Angehörigen darstellt, ist möglichst frühe Hilfe besonders wichtig.

Wir von sportwetten-blog.eu hoffen, Euch mit diesen Tipps geholfen zu haben und wünschen Euch einen verantwortungsvollen Umgang mit Sportwetten und Glücksspiel. Denn das Spielen sollte das Leben bereichern, aber nicht bestimmen und beim Wetten sollten immer Spaß und Unterhaltung im Vordergrund stehen!

Zurück zu Sportwetten Tipps

Bei Tipico ohne Steuer wetten und 100 Euro Bonus sichern!

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis