0

Wer macht den Zehner bei Königsblau?

Wer wird in der kommenden Saison den Schalker Sturm mit Vorlagen füttern. Im Momentan sieht es ganz danach aus, als würde Lewis Holtby Julian Draxler im Kampf um die Position des „Zehners“ ausstechen.

Noch ist völlig unklar, wer in der kommenden Saison als Mittelfeldregisseur bei den „Königsblauen“ agiert. Nachdem mit dem Abgang von Superstar Raul der Platz hinter der Sturmspitze frei geworden ist, sucht Trainer Huub Stevens in den eigenen Reihen nach einem geeigneten Nachfolger. Für diese Position kommen eigentlich nur Eigengewächs Julian Draxler oder der frühere Mainzer Lewis Holtby in Frage.

Am Dienstag erhielt Draxler im Test gegen den AC Mailand seine Chance von Beginn an auf der „Zehn“ zu spielen. Der Jungspieler konnte aber nicht entscheidend überzeugen. Holtby spielte neben Neuzugang Roman Neustädter im defensiven Mittelfeld und lieferte eine brilliante Leistung ab. Er wusste mit sicherem Passspiel und Zug zum Tor zu überzeugen. In der ersten Halbzeit kam Holtby gar zur besten Schalker Tormöglichkeit. Dennoch würde der Youngster lieber als Spielmacher auflaufen.

„Ich habe immer gesagt, dass das meine Lieblingsposition ist. Aber ich will der Mannschaft so oder so helfen, daher ist der Posten auch nicht so wichtig“, erklärte Holtby gegenüber „Reviersport“. Der Kampf zweier Spieler um ein und dieselbe Position ist für den ehemaligen Aachner-Akteur eher Segen als Fluch: „Der Konkurrenzkampf ist natürlich sehr groß. Jeder versucht, es dem Trainer so schwer wie möglich zu machen. Und wenn das jeder Spieler schafft, ist das umso besser für die Mannschaft.“

Auch Draxler sieht seine Stärken eher zentral hinterm Sturm. „Fakt ist, dass ich mich auf dieser Position immer am wohlsten gefühlt habe und dass ich auch glaube, der Mannschaft so am meisten helfen zu können“, äußerte sich Draxler gegenüber „derwesten.de“. Momentan aber sieht es so aus, als würde er auf dieser Position noch Entwicklungszeit brauchen. Fraglich, ob er die von Stevens bekommt, denn schließlich gilt es möglichst erfolgreich in die neue Saison zu starten und die Bundesliga Quoten zu bestätigen. In der letzten Saison spielte er überwiegend als Linksaußen und wusste dort zu gefallen.

Hinterlasse eine Antwort

* Name, Email, Kommentar sind erforderlich

Bei Tipico ohne Steuer wetten und 100 Euro Bonus sichern!

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis