0

US Open Auslosung- Deutsche kommen nicht schlecht weg

Angelique Kerber hat bei der Verlosung für die Erstrundenmatches der US Open eine lösbare Aufgabe gezogen. Allerdings könnte sie schon in der zweiten Runde auf Serena Williams treffen. Julia Görges startet gegen eine Qualifikantin, während Sabine Lisicki auf eine Angstgegnerin trifft. Andrea Petkovic hat es aber noch schwerer.
Angelique Kerber trifft in der ersten Runde der am Montag startenden US Open auf Anne Keothavong aus Großbritannien. Dabei ist Kerber klare Favoritin, da sie bis jetzt fünf der sechs Begegnungen mit Keothavong für sich entscheiden konnte und die einzige Niederlage schon Jahre zurück liegt. Trotzdem sollte die 24-Jährige aus Kiel die Partie nicht auf die leichte Schulter nehmen. „Anne Keothavong kann immer gefährlich sein“, sagte Fed-Cup-Chefin Barbara Rittner am Donnerstag in New York. In der zweiten Runde könnte dann schon die zweimalige US-Open-Gewinnerin Venus Williams auf Kerber warten. Von der 32-Jährigen geht natürlich mehr Gefahr aus, allerdings hat die Deutsche auch hier gute Chancen auf einen Sieg, denn „Angie hat sie ja bei Olympia geschlagen“, erklärte Rittner gegenüber Tennis News.
Sabine Lisicki hat für die erste Runde Sorona Cirstea erwischt. Die Berlinerin rangiert in der WTA-Weltrangliste zwar weit vor der Rumänin, konnte aber noch nie in den drei bisherigen Aufeinandertreffen gewinnen.
Julia Görges hat es gut erwischt. Sie muss sich gegen eine unbekannte Qualifikantin beweisen. Sollte die 24-Jährige es in die dritte Runde schaffen könnte sie dort auf ihre deutsche Kollegin Sabine Lisicki stoßen.
Dagegen macht sich Andrea Petkovic keine Hoffnungen auf ein erfolgreiches Abschneiden bei den US Open. Die Darmstädterin kehrte erst kürzlich nach einer langen Verletzungspause über mehrere Monate ins Tennisgeschäft zurück. Beim WTA-Turnier in New Haven, das als Vorbereitung für New York dienen sollte, schied sie bereits in der zweiten Runde aus. Sie trifft auf die als „unbequem“ geltende Schweizerin Romina Oprandi.
Bei den Männern darf sich Tommy Haas in der Auftaktrunde mit dem Letten Ernests Gulbis messen. Bislang waren die beiden einmal aufeinandergetroffen. Damals ging Haas als Sieger hervor. Auch die Amerikaner Steve Johnson und Rajew Ram, die auf den in Hamburg geborenen Routinier in der zweiten Runde kommen könnten, scheinen machbar zu sein. Für Florian Mayer geht es gegen den US-Boy Jack Sock. Der 20-Jährige ist mit Platz 332 in der Weltrangliste bislang eher ein „No Name“. Philipp Petzschner hat es da schwerer. Er muss gegen den Franzosen Nicolas Mahut ran, der in den ATP-Rankings auf Platz 62 geführt wird. Philipp Kohlschreiber trifft in der ersten Runde auf einen Landsmann von Mahut. Mit dem 32-Jährigen Michael Llodra hat aber auch „Kohli“ eine machbare Aufgabe vor sich.

Hinterlasse eine Antwort

* Name, Email, Kommentar sind erforderlich

Bei Tipico ohne Steuer wetten und 100 Euro Bonus sichern!

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis