0

Dallas kassiert bittere Pleite gegen Lakers

In der Nacht zum Montag mussten die Dallas Mavericks eine bittere 108:112-Niederlage nach Overtime bei den Los Angeles Lakers hinnehmen. Damit verlor das Team um Dirk Nowitzki auch das vierte Saisonspiel gegen die Konkurrenten von der Westküste. Die Lakers zeigten indes, dass sie auch ohne Kobe Bryant stark sind.

Dabei begann das Spiel ziemlich eigenartig, denn alle Stars hatten Probleme, in ihren Wurfrhythmus zu finden. So trafen weder Nowitzki, noch Bynum oder Gasol den Korb. Daher wirkte es äußerst seltsam, dass das Duell zwischen Gasol und Nowitzki nach dem ersten Viertel mit 0:0 endete. „Ich muss einfach ein paar Würfe treffen“, sagte der Deutsche: „Ich war mehr ein Volume Shooter, der viele Würfe für seine Punkte braucht. Das ist nicht die Art und Weise, wie ich spielen will.“

Die Mavs konnten jedoch die schwache Form Nowitzkis gut kompensieren, da die Offensive in der Mannschaft stimmte. So lag die Quote ohne Nowitzki zur Halbzeit hin bei 66 Prozent, wobei vor allem West ein weiteres Mal zeigte, dass er einer der ganz Großen im NBA Basketball ist. Ihm durfte sein Team die Führung von Anfang an verdanken.

Doch die Lakers reagierten geschickt und so bewies Coach Brown ein glückliches Händchen, als er ab der zweiten Spielhälfte World Peace gegen West verteidigen lies. Denn der bis dahin hervorragend agierende West konnte nun bei weitem nicht mehr so effektiv spielen.

Obwohl beide Teams extrem wenige Turnovers und genügen Chancen hatten, das Spiel in der regulären Zeit zu entscheiden, ging es in die Overtime, wo die Lakers am Ende die knapp bessere Mannschaft waren. Das lag vor allem an Gasol, der innerhalb kürzester Zeit zwei Dreier traf. Dazu kam die starke Überlegenheit der Gastgeber am Brett (15 Offensiv-Rebounds/ 50:32-Points-in-the-Paint).

Während die Lakers jubeln durften, war die Enttäuschung bei den Mavs sichtlich groß. Schließlich war die Ausgangslage durchaus gut, weil Bryant fehlte und Bynum geschwächt war und das Team so eigentlich hätte gewinnen müssen. Nach der Pleite müssen sich die Texaner nun fragen, wie man Bynum ausschalten kann und wie man auch die Negativserie gegen die Lakers stoppen kann. Schließlich könnte man erneut in den Playoffs auf die Kalifornier treffen.

Hinterlasse eine Antwort

* Name, Email, Kommentar sind erforderlich

Bei Tipico ohne Steuer wetten und 100 Euro Bonus sichern!

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis