0

Penguins feiern zehnten Sieg in Folge

Sidney Crosby feiert bei seinem Comeback mit den Pittsburgh Penguins nach einem 5:2-Erfolg gegen die New York Rangers den zehnten Sieg in Serie. Die Bruins um Dennis Seidenberg hingegen kassierten erneut eine Niederlage.

„Alle haben großartig gespielt, ich bin glücklich“, freute sich Sidney Crosby über sein erfolgreiches Comeback nach gut drei Monaten Pause. Ganze 40 Spiele lang musste der Star der Pittsburgh Penguins aufgrund einer Nackenverletzung und Gehirnerschütterungs-Symptomen aussetzen. Doch in der Nacht zu Donnerstag war es dann endlich soweit und Crosby kehrte aufs Eis zurück, wo er gleich einen Assist zum 5:2-Erfolg bei den New York Rangers beitrug.

Der Erfolg im „Big Apple“ war zugleich der zehnte Sieg in Serie für die Penguins, die weiterhin das Maß aller Dinge in der Atlantic Division bleiben. Dabei richtete sich der Fokus vor allem auf Crosby, der laut Matt Cooke extrem wertvoll für die Mannschaft ist. Gegenüber Eishockey News schwärmte der Doppeltorschütze: „Er zieht so viel Aufmerksamkeit auf sich, das macht seine Teamkameraden auf dem Eis noch besser. Er hat eine klasse Partie gemacht.“

Dabei präsentierte sich Pittsburgh außergewöhnlich stark. Die Penguins waren zudem das erste Team, das bei den Rangers auf fünf Tore kam. Natürlich war daran auch Evgeni Malkin mit einem Treffer beteiligt, der die Topscorer-Liste der NHL derzeit anführt.

Während die Penguins feiern durften, war die Enttäuschung bei den Gastgebern groß. Das lag nicht nur an der Niederlage, sondern auch an Artem Anisimov. Der Russe verletzte sich im zweiten Drittel am Arm und droht nun für längere Zeit auszufallen.

Ebenfalls in der Nacht zu Freitag empfingen die Florida Panthers mit den Boston Bruins den Stanley-Cup-Sieger des Vorjahres. Doch der amtierende Meister strauchelt weiterhin bedenklich und kassierte bei den Panthers die vierte Niederlage in Folge. Dabei hatte das Team um Dennis Seidenberg, der übrigens keine nennenswerte Rolle spielte, vor allem Probleme mit Brian Campbell, der gleich auf drei Assists kam. Letztlich gewann Florida verdient mit 6:2.

Dass die Mannschaft derzeit in einer Top-Form ist, unterstrichen die Philadelphia Flyers indes bei den New York Islanders. Mit 3:2 siegten die Gäste und durften sich so über den siebten Sieg in den letzten acht Spielen freuen.

Interessante weiterführende Links

Hinterlasse eine Antwort

* Name, Email, Kommentar sind erforderlich

Bei Tipico ohne Steuer wetten und 100 Euro Bonus sichern!

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis