1

Woods gewinnt Chevron World Challenge

Er hat es also doch nicht verlernt. Tiger Woods hat sein eigenes Turnier, die Chevron World Challenge, in Thousand Okas, Kalifornien, gewonnen, wie aktuelle Sportnachrichten melden. Nach einer zweijährigen Durststrecke voller privater Probleme und Rückschläge darf der ehemalige Champion nun wieder über einen Titel jubeln.

Genau einen Schlag Rückstand hatte Tiger Woods auf Zach Johnson, als er in die Finalrunde ging. Doch den Abstand hatte er schnell ausgeglichen und er war selbstsicher, dass es endlich mit einem weiteren Titel klappen würde. Doch es wurde noch einmal spannend, weil Johnson zurückkam. Am 14. Loch erwartete eigentlich jeder der Anwesenden einen Bogey des Master-Siegers von 2007, doch Johnson schaffte ein Par und blieb im Rennen. An der 16 ging er schließlich sogar noch in Führung, was Woods später als „Wendepunkt“ bezeichnen sollte.

Für die Zuschauer im Sherwood CC war das Turnier Unterhaltung auf höchstem Niveau. Schnell tat sich die Frage auf, ob Woods erneut patzen würde, wie schon im vergangenen Jahr, als er Graeme McDowell im Stechen unterlag. Doch das Blatt sollte sich erneut wenden, als Johnsons Putt an der 17 das Loch touchierte, dann aber abdrehte und vom Rand des Lochs links weiterrollte. Woods hingegen versenkte seinen Putt und positionierte den Ball auch an der 18 näher an der Fahne.

Mit zwei Birdies auf den letzten beiden Löchern machte der US-Amerikaner schließlich seinen ersten Sieg nach langer Leidenszeit perfekt und setzte sich so gegen seinen fairen wie ebenbürtigen Gegner durch. Woods sagte über Johnson: „Ich ziehe den Hut.“ Es war wieder wie in den glorreichen vergangenen Tagen: Die Zuschauer feuerten Woods an, jubelten über seinen Sieg und unterstützten ihn mit Begeisterung.

„Es fühlt sich super an, ich habe heute sehr viel Spaß gehabt“, freute sich Woods nach seinem Triumph: „Am Ende waren es zwei gute Putts. Es ist unglaublich, ein Traumtag.“ Woods Leistung war zwar nicht wie von einem anderen Planeten, dennoch muss man es ihm hoch anrechnen, wie er sich gegen die 18 Weltklassegolfer geschlagen hat und die Favoritenrolle letztlich bestätigte.

Die 69 brachte Woods schließlich auf zehn unter Par, während Johnson das Turnier bei neun unter Par beendet. Auf Platz drei folgte Paul Casey, der nach seiner schwachen Leistung am Donnerstag erneut überzeugen konnte. Die nächsten Golf Sportwetten könnt Ihr bei bet365, William HILL, Bet RedKIngs oder bet-at-home abschließen. Wir vom Sportwetten-Blog.eu werden natürlich wieder darüber berichten.

Interessante weiterführende Sportwetten Links:

Ein Antworten

12.05.11

Jetzt ist es eh wirklich Zeit geworden, dass Tiger Woods endlich wieder einmal etwas gewinnen konnte, und da gleich den Chevron World Challenge. Gratuliere

Hinterlasse eine Antwort

* Name, Email, Kommentar sind erforderlich

Bei Tipico ohne Steuer wetten und 100 Euro Bonus sichern!

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis